Der Fall des Welt-Korrespondenten Deniz Yücel

Seit Mitte Februar sitzt Deniz Yücel, der Türkei-Korrespondent der „Welt“, in Untersuchungshaft. Vorgeworfen wird ihm Terrorpropaganda. Diese Woche konnten ihn erstmals deutsche Diplomaten besuchen. Yücel, so hört man aus dem Auswärtigen Amt, geht es gut, aber ihm mache die Einzelhaft zunehmend zu schaffen. Ob es weitere Besuche geben kann, ist nicht bekannt. Briefe darf Yücel keine schreiben, aber über seine Anwälte konnte er mündlich einige Zeilen übermitteln: Darin ruft er auch dazu auf, unabhängige türkische Zeitungen zu unterstützen. Die Welt verlinkt Yücels gesamten offenen Brief.

Es ist angerichtet. #ThisIsASoup

Die Griechenland-Einigung kinderleicht erklärt

Kein griechischer Wein mehr

Udo Jürgens’ Erben kündigen Neuauflage an: „Griechischer Wein“ kommt bald als „verdünnter Rotwein des Treuhandfonds“.

Dr. Merkel empfiehlt

Dieter Nuhr muss doch wieder zahlen

Tsipras geht nun auf alte Forderungen ein. Heißt das im Umkehrschluss, dass Dieter Nuhr doch wieder Raten für sein Haus zahlen muss?

Kinderbücher in Zeiten des NSA-Skandals

Die Regierung sorgt für Angst und Schrecken

Viele Mitglieder verlassen die AfD

Tausende Mitglieder verlassen die AfD, weil ihre Wirtschaftsinteressen künftig zu kurz kommen – es sind also Wirtschaftsflüchtlinge.

Zschäpe lasst Grasel drüberwachsen

Die Namen der Zschäpe-Anwälte sind wie die verkürzte Geschichte der NS-Zeit: Stahl, Heer, Sturm – und dann lässt man Grasel darüberwachsen.

Storch bei der AfD

Wunder bei der AfD: Trotz Storch werden es immer weniger Menschen.

heute-show - Oliver Welke
Weitere Videobeiträge
heute-show |
heute-show |
heute-show |

"President Evil" spielen

Der Verschwör-o-mat

Nächste Sendung

Fr
22:20
ZDF | 28.04.2017
Weitere Sendungen:
ZDFneo | Mo 24.04.2017 02:00 In der Nacht vom 24.04.2017 auf den 25.04.2017 um 02:00 Uhr
ZDFneo | Do 27.04.2017 21:45