Der Fall des Welt-Korrespondenten Deniz Yücel

Seit Mitte Februar sitzt Deniz Yücel, der Türkei-Korrespondent der „Welt“, in Untersuchungshaft. Vorgeworfen wird ihm Terrorpropaganda. Diese Woche konnten ihn erstmals deutsche Diplomaten besuchen. Yücel, so hört man aus dem Auswärtigen Amt, geht es gut, aber ihm mache die Einzelhaft zunehmend zu schaffen. Ob es weitere Besuche geben kann, ist nicht bekannt. Briefe darf Yücel keine schreiben, aber über seine Anwälte konnte er mündlich einige Zeilen übermitteln: Darin ruft er auch dazu auf, unabhängige türkische Zeitungen zu unterstützen. Die Welt verlinkt Yücels gesamten offenen Brief.

Details folgen

Unklar ist noch, wie viel Bestechungsgeld Sepp Blatter für seinen Rücktritt erhalten hat.

Mehr Zeit mit den Liebsten

Sepp Blatter ist zurückgetreten. Der Grund: Er will einfach mehr Zeit mit La Familia verbringen.

Der HSV bleibt, Blatter geht

Sepp Blatter tritt zurück. Er konnte nicht verantworten, dass der HSV unter ihm weiter in der ersten Liga spielt.

Die zweite Karte vom Kabinett-Quartett

Der Kita-Streik geht weiter

Der Kita-Streik geht weiter: AfD sagt Kindergarten ab.

Die fiesen Tricks der Haustüraufschließer

    1. Prinzip „FC Bayern“: Der Vermieter bezahlt den Makler, verlangt zum Ausgleich aber für irgendwelchen Möbel-Plunder eine gigantische Ablösesumme vom Mieter.
    2. Prinzip „Drückerkolonne“: Nur wer während der Besichtigung unterschreibt, dass er den Makler beauftragt hat, bekommt die Chance auf einen Mietvertrag.
    3. Prinzip „Wir wissen, wo du wohnst“: Der Vermieter versteckt seine Wohnung irgendwo im Netz. Nur wer den Link kennt, kann sie sehen. Der Makler hilft gerne. Und ZACK - hat der Mieter ihn bestellt und muss zahlen.

Vielleicht sollte man nur noch von „G6 Plus“ sprechen

Sie hatten doch alle keine Ahnung

Ein Brettspiel für korrupt und alt

Spielanleitung

Rohstoffe: Schmiergeld, Sklaven

Ziel des Spiels: Sorge dafür, dass gegen jeden Widerstand und gegen jede menschliche Vernunft eine Fußball-WM in Katar stattfindet. Teile dabei deine Rohstoffe so ein, dass immer noch genügend Geld unbemerkt auf deine Konten fließen kann. Deine gegnerischen Spieler müssen versuchen, dir deine Machenschaften nachzuweisen und dich in den Knast zu bringen. Verhindere das mit allen Mitteln.

Die Fifa und das Gewissen

Der Regierungssprecher fordert im #FIFAGate: Aufklärung sei der einzige Weg. Wieso? Hat die Fifa nicht auch nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt?

heute-show - Oliver Welke
Weitere Videobeiträge
heute-show |
heute-show |
heute-show |

"President Evil" spielen

Der Verschwör-o-mat

Nächste Sendung

Fr
22:20
ZDF | 28.04.2017
Weitere Sendungen:
ZDFneo | Mo 24.04.2017 02:00 In der Nacht vom 24.04.2017 auf den 25.04.2017 um 02:00 Uhr
ZDFneo | Do 27.04.2017 21:45