Der Fall des Welt-Korrespondenten Deniz Yücel

Seit Mitte Februar sitzt Deniz Yücel, der Türkei-Korrespondent der „Welt“, in Untersuchungshaft. Vorgeworfen wird ihm Terrorpropaganda. Diese Woche konnten ihn erstmals deutsche Diplomaten besuchen. Yücel, so hört man aus dem Auswärtigen Amt, geht es gut, aber ihm mache die Einzelhaft zunehmend zu schaffen. Ob es weitere Besuche geben kann, ist nicht bekannt. Briefe darf Yücel keine schreiben, aber über seine Anwälte konnte er mündlich einige Zeilen übermitteln: Darin ruft er auch dazu auf, unabhängige türkische Zeitungen zu unterstützen. Die Welt verlinkt Yücels gesamten offenen Brief.


Von Heesen über Baumärkte im Kampf gegen Terror

Bremen-Wahl: Welches ist das echte FDP-Plakat?

Was darf Satire, liebe CDU?

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Twitter etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren.

Eine eigene Fanbase im Verteidigungsministerium

Wer wird wohl den nächsten großen Streik schlichten?

Die Verwandlungen des Sigmar G.

Der neueste Polit-Thriller: Eine Affäre mit Folgen?

Was Bahnreisende jetzt wissen sollten

Jetzt auch täglich im Netz

Was Deutschland und Griechenland auf dem Deckel haben

heute-show - Oliver Welke
Weitere Videobeiträge
heute-show |
heute-show |
heute-show |

"President Evil" spielen

Der Verschwör-o-mat

Nächste Sendung

Fr
22:20
ZDF | 28.04.2017
Weitere Sendungen:
ZDFneo | Do 27.04.2017 21:45
ZDFneo | Do 27.04.2017 02:00 In der Nacht vom 27.04.2017 auf den 28.04.2017 um 02:00 Uhr