Der Fall des Welt-Korrespondenten Deniz Yücel

Seit Mitte Februar sitzt Deniz Yücel, der Türkei-Korrespondent der „Welt“, in Untersuchungshaft. Vorgeworfen wird ihm Terrorpropaganda. Diese Woche konnten ihn erstmals deutsche Diplomaten besuchen. Yücel, so hört man aus dem Auswärtigen Amt, geht es gut, aber ihm mache die Einzelhaft zunehmend zu schaffen. Ob es weitere Besuche geben kann, ist nicht bekannt. Briefe darf Yücel keine schreiben, aber über seine Anwälte konnte er mündlich einige Zeilen übermitteln: Darin ruft er auch dazu auf, unabhängige türkische Zeitungen zu unterstützen. Die Welt verlinkt Yücels gesamten offenen Brief.


Til Schweiger will ihm schon ein Flüchtlingsheim bauen

Und der Satz des Jahres: Ich bin ja kein Nazi, aber...

Superscheißjobs und SPD-Chef

Slogans für eine erfolgreiche Wahl

Muss der Ex-Lageso-Chef nun vorm Arbeitsamt anstehen?

Die Ansichtssache: Wahlkampf 2017

Und das Beste: Die Filmrechte sind noch zu haben

Früher war alles besser schlecht: Schulromanze

Sie ist so unschuldig wie alle Deutschen nach 1945

Wie kann der Klimagipfel mehr Aufmerksamkeit erreichen?

heute-show - Oliver Welke
Weitere Videobeiträge
heute-show |
heute-show |
heute-show |

"President Evil" spielen

Der Verschwör-o-mat

Nächste Sendung

Fr
22:20
ZDF | 28.04.2017
Weitere Sendungen:
ZDFneo | Do 27.04.2017 21:45
ZDFneo | Do 27.04.2017 02:00 In der Nacht vom 27.04.2017 auf den 28.04.2017 um 02:00 Uhr