Mehr zur Sendung vom 06.05.2016: Gammelfleisch

Hintergründe zur Sendung rund um das Thema Gammelfleisch.

Zum Weiterlesen

  • Ausbeuter-Branche? Zumindest ist die Fleischindustrie sehr kreativ, wenn es darum geht, den Mindestlohn zu drücken. So wird etwa die Anfahrt zur Arbeit durch Subunternehmer doppelt abgerechnet, für verschimmelte Absteigen wird eine hohe Miete vom Lohn abgezogen, oder man versucht gleich, den ganzen Lohn zu prellen. Die Kollegen vom Deutschlandfunk berichten darüber.

  • Beim Fleischgipfel mit Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel im September 2015 versprach die Industrie eigentlich die Arbeitsbedingungen zu verbessern. So sollten osteuropäische Arbeiter über deutsche Subunternehmer angestellt werden und nicht mehr über osteuropäische. Das Problem: Die Deutschen tricksen genauso. Die perfiden Kniffs und wie die Arbeiter darunter leiden, schildern die Autoren von Report Mainz in ihrem Film.

  • Wenigstens gibt es kein Gammelfleisch mehr. Oder? Veterinäre in Niedersachsen beklagen immer größere Missstände: So können etwa Eiterbeulen ins Fleisch gelangen. Eine Bundestagsabgeordnete und Tierärztin spricht davon, dass die Unabhängigkeit der Kontrollbehörden überhaupt nicht gegeben sei. De facto seien sie eher Erfüllungsgehilfen der Fleischindustrie. Mehr Details gibt es in der NDR-Sendung Panorama 3.

  • Aber nicht nur die Veterinäre leiden, auch die Bauern trifft die Massentierhaltung. Denn: In den Nasen von über 90 Prozent der konventionell gehaltenen Schweine finden sich der multiresistent Keim MRSA. Und der erreicht den Menschen: Bis zu 86 Prozent der Schweinehalter in betroffenen Betrieben haben auf diese Weise ebenfalls MRSA in der Nase. Das Robert-Koch-Institut hat Landwirte daher zur Risikogruppe erklärt. Quer vom Bayerischen Rundfunk hat darüber berichtet.
    Zu QUER
    Zur Bedeutung MRSA
  • Weitere Beiträge


    Weitere News laden
    heute-show Logo
    Weitere Videobeiträge
    heute-show |
    heute-show |
    heute-show |

    "President Evil" spielen

    Der Verschwör-o-mat

    Fr
    22:30
    ZDF | 16.12.2016
    Weitere Sendungen:
    ZDFinfo | So 11.12.2016 19:40
    ZDFneo | So 11.12.2016 00:40 In der Nacht vom 11.12.2016 auf den 12.12.2016 um 00:40 Uhr