Mehr zur Sendung vom 20.05.2016: Erbschaftssteuer

Hintergründe zur aktuellen heute-show-Sendung: Thema Erbschaftssteuer

Zum Weiterlesen

  • Bis Ende Juni – so ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts – muss die Große Koalition ein neues Erbschaftssteuergesetz durch den Bundestag gebracht haben. Die obersten Richter hatten das alte Gesetz gekippt, weil es ungerecht und damit verfassungswidrig war; es hatte die Erben großer Unternehmen in höchstem Maße begünstigt, erklärt Spiegel Online.

  • Seitdem es dieses Urteil gibt, streiten Merkel und Co. über dessen Umsetzung. Union und SPD haben sich nun auf einen Kompromiss verständigt, der die Erben selbst großer Unternehmen wieder massiv bevorzugt – und wieder gekippt werden könnte. Wieso ändert sich nicht was? Die Kollegen von Kontraste haben Beispiele zusammengetragen für die Panikmache der Lobby und dafür, wie das neue Gesetz den Unternehmen erlaubt, sich arm zu rechnen, um Steuern zu minimieren oder gar keine zu zahlen.

  • Droht mit der Reform der Erbschaftsteuer der „Untergang des deutschen Mittelstandes“? Dieser Frage sind Journalisten von Report Mainz vor knapp einem Jahr nachgegangen. Sie haben Unternehmer befragt, ob sie sich vor der Erbschaftssteuer fürchten und inwiefern sie persönlich betroffen sein werden – die Antworten sind überraschend. Steuerrechtlerin Johanna Hey, Professorin der Uni Köln, sagt in dem Beitrag über die Betroffenen: „Es wäre ein echter Unfall, wenn sie es nicht schaffen, sich aus diesen Regeln rauszugestalten.“

  • Der Chefredakteur des Tagesspiegels Stephan-Andreas Casdorff sieht in der Erbschaftssteuer ein „Gebot der Gerechtigkeit“ und begründet dies in seinem Kommentar unter anderem mit der wachsenden Ungleichheit in Deutschland: Die obersten zehn Prozent besitzen zwei Drittel des Vermögens.

  • „Die Erbschaftsteuer ist eine sehr, sehr schreckliche Waffe, die viele Familien zerstört hat“, sagt Präsidentschaftsanwerber Donald Trump. Er kämpft für sein Land gegen die Steuer. Spiegel Online hat zusammengefasst, wie es in anderen Ländern mit der ungeliebten Erbschaftsteuer aussieht.

  • Die Debatte „Ist Erben Privatsache?“ betrifft nicht nur reiche Familienunternehmer, sondern auch viele Privatleute. Die Journalistin Julia Friedrichs hat sich lange mit dem Thema Erben beschäftigt und stellt im Zeit Magazin fest: „Das nächste Jahrzehnt wird die Dekade der Erben: In den Vermögensabteilungen der Banken, wo man am eifrigsten solche Prognosen erstellt, rechnet man damit, dass zwischen zwei und vier Billionen Euro weitergereicht werden, also zwischen zweitausend und viertausend Milliarden.“

  • Weitere Beiträge


    Weniger wird mehr

    Weitere News laden
    heute-show Logo
    Weitere Videobeiträge
    heute-show |
    heute-show |
    heute-show |

    "President Evil" spielen

    Der Verschwör-o-mat

    Fr
    22:30
    ZDF | 09.12.2016
    Weitere Sendungen:
    ZDFneo | Do 08.12.2016 21:45
    ZDF | Sa 10.12.2016 01:00 In der Nacht vom 10.12.2016 auf den 11.12.2016 um 01:00 Uhr