Mehr zur Sendung vom 24.03.2017: Alkohol

Hintergründe zur aktuellen heute-show-Sendung. Thema: Die Deutschen und der Alkohol

Zum Weiterlesen

  • Die Partei „Die Linke“ will Alkohol-Werbung verbieten – das geht zumindest aus dem Entwurf für das Bundestagswahlprogramm von Anfang des Jahres hervor. Darin heißt es: „Werbung und Sponsoring für Tabak- und Alkoholprodukte in der Öffentlichkeit wollen wir verbieten.“ (S. 64) Die Bild am Sonntag wirft der Partei deswegen „Doppelmoral“ vor.

  • Statistisch gesehen trinkt jeder Erwachsene durchschnittlich 130 Liter alkoholische Getränke im Jahr. Das ist eine ganze Badewanne voll. Und täglich sterben in Deutschland etwa 40 Menschen an den Folgen von Alkoholkonsum. Das Recherchezentrum Correctiv hat dies mit Journalisten von ZDFzoom herausgefunden. In ihrer ausführlichen Recherche zum Thema Alkohol beleuchten sie die Folgen von exzessivem Trinken ebenso wie die Verstrickungen von Lobby und Politik. Die Journalisten haben unter anderem ermittelt, wie sich die Bundesregierung die Interessen der Industrie zu eigen macht.

  • ZDFzoom hat die dazugehörige TV-Reportage gedreht, die Leitfrage: „Wird uns das Trinken zu einfach gemacht?“ Es kommen unter anderem die Drogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) und der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) zu Wort. Die Journalisten zitieren außerdem Studien und Artikel, die die Folgen von Alkohol beschönigen. So stand etwa vor etlichen Jahren einmal in der Berliner Zeitung, die einen Ernährungswissenschaftler wiedergab: „Jeder Tag ohne Alkohol kann ein Herzinfarktrisiko sein.“

  • Die vermeintlich heilende Wirkung von moderatem Alkoholkonsum sehen zumindest britische Wissenschaftler kaum, notierte die Nachrichtenagentur dpa vor einiger Zeit. Sie sagen vielmehr: Dass geringe Mengen Alkohol als lebensverlängernd gelten, sei auf statistische Unsauberkeiten in Studien zurückzuführen.

  • Es gibt durchaus Maßnahmen, um exzessiven Alkoholkonsum einzudämmen. Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) nennt dabei etwa den Preis. „Wenn alkoholische Getränke teurer werden, sinkt der durchschnittliche Pro-Kopf-Konsum von Alkohol; fällt der Preis, steigt der Verbrauch an. Das gilt auch für Deutschland.“ Sie beschäftigen sich auf einem Faktenpapier überdies mit der Auswirkung von strikteren Gesetzen und Werbung in Bezug auf Alkohol.

Weitere Beiträge


heute-show - Oliver Welke
Weitere Videobeiträge
heute-show |
heute-show |
heute-show |

"President Evil" spielen

Der Verschwör-o-mat

Nächste Sendung

So
01:05
ZDF | 28.05.2017
Weitere Sendungen:
ZDFinfo | Sa 27.05.2017 05:00 In der Nacht vom 27.05.2017 auf den 28.05.2017 um 05:00 Uhr
ZDFinfo | So 28.05.2017 19:40