So geht Recherche, liebe CNN-Kollegen!
(Seite 116 von 123)

Von Donald Trump können sich die Kollegen von CNN in Sachen Recherche noch einiges abgucken. Beim Thema russische Wahlmanipulation hat der Donald den Wladimir einfach gefragt. Und ein „Nein“ ist nun Mal ein Nein. Fall gelöst.
(Quelle: ZDF/Getty/pa)

Weitere Beiträge


Der Kita-Streik geht weiter

Der Kita-Streik geht weiter: AfD sagt Kindergarten ab.

 

  1. Prinzip „FC Bayern“: Der Vermieter bezahlt den Makler, verlangt zum Ausgleich aber für irgendwelchen Möbel-Plunder eine gigantische Ablösesumme vom Mieter.

  2. Prinzip „Drückerkolonne“: Nur wer während der Besichtigung unterschreibt, dass er den Makler beauftragt hat, bekommt die Chance auf einen Mietvertrag.

  3. Prinzip „Wir wissen, wo du wohnst“: Der Vermieter versteckt seine Wohnung irgendwo im Netz. Nur wer den Link kennt, kann sie sehen. Der Makler hilft gerne. Und ZACK - hat der Mieter ihn bestellt und muss zahlen.

Vielleicht sollte man nur noch von „G6 Plus“ sprechen

Sie hatten doch alle keine Ahnung

Spielanleitung

Rohstoffe: Schmiergeld, Sklaven

Ziel des Spiels: Sorge dafür, dass gegen jeden Widerstand und gegen jede menschliche Vernunft eine Fußball-WM in Katar stattfindet. Teile dabei deine Rohstoffe so ein, dass immer noch genügend Geld unbemerkt auf deine Konten fließen kann. Deine gegnerischen Spieler müssen versuchen, dir deine Machenschaften nachzuweisen und dich in den Knast zu bringen. Verhindere das mit allen Mitteln.

Die Fifa und das Gewissen

Der Regierungssprecher fordert im #FIFAGate: Aufklärung sei der einzige Weg. Wieso? Hat die Fifa nicht auch nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt?

Mittagspause beim FIFA-Kongress mit lecker Schmierwurst

Mittagspause bei der Fifa

#UnfollowFriday

Oder, wie Andi Brehme sagte…

Standbild:Oliver Welke & Dietmar Wischmeyer: Im Herzen jung!
Weitere Videobeiträge
heute-show |
heute-show |

"President Evil" spielen

Der Verschwör-o-mat